Nachträglicher Einbau eines Personenaufzugs

Neu-Isenburg, 30. Mai 2017

Nachträglicher Einbau eines Personenaufzugs auf eigene Kosten durch einen Wohnungseigentümer

Der nachträgliche Einbau eines Personenaufzugs durch einen Wohnungseigentümer auf eigene Kosten kann grundsätzlich nur mit Zustimmung der übrigen Wohnungseigentümer erfolgen; er begründet in aller Regel - anders als etwa der Einbau eines Treppenlifts oder einer Rollstuhlrampe - einen Nachteil für die übrigen Wohnungseigentümer.

Soll der Personenaufzug nur einzelnen Wohnungseigentümern zur Verfügung stehen, wird diesen ein Sondernutzungsrecht an dem für den Einbau vorgesehenen Treppenhausteil eingeräumt; hierfür bedarf es einer Vereinbarung aller Eigentümer

Mehr Informationen zum Thema lesen Sie in unseren aktuellen WEG news.

Die CAPERA Immobilien Service GmbH

Die CAPERA Immobilien Service GmbH ist eine bundesweit agierende Immobilienverwaltungsgesellschaft mit Hauptsitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main. Unser Fokus liegt auf den klassischen Leistungen der Hausverwaltung für Wohnimmobilien, Gewerbeimmobilien sowie Wohnungseigentumsgemeinschaften, Hausmeisterservice und Vermietung sowie auch dem Verkauf von Wohnimmobilien. Aktuell befinden sich rund 20.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten im Verwaltungsportfolio, die über ein flächendeckendes Niederlassungsnetz sowie die Hauptzentrale in Neu-Isenburg betreut und während des Wertschöpfungsprozesses begleitet werden.

Auftraggeber
  • Immobilieneigentümer
  • Asset Manager
  • Fonds Initiatoren
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Mieter